Die Pinkataler Weinstraße...

ist das Herzstück der Weinbauregion Südburgenland. Die Weinbauregion im unteren Pinkatal erstreckt sich von den berühmten Weinrieden der Gemeinde Deutsch-Schützen/Eisenberg über Bildein, Kulm und Eberau bis Moschendorf und umfasst im unteren Stremtal Heiligenbrunn, Strem und Teile der Großgemeinde Güssing.

Die Landschaft

picture

Diese malerische Weinlandschaft ist ein touristisches Kleinod in Bezug auf Ursprünglichkeit und Natürlichkeit. Gerade für Stadtbewohner, die der Hektik und dem lauten Treiben entfliehen, findet sich hier ein Refugium von landschaftlicher Schönheit und Ruhe.

Es ist das kleinste Weinbaugebiet des Burgenlandes und erstreckt sich zum größten Teil längs der Pinka. Die Rebfläche beträgt insgesamt nur etwa 500 Hektar. Deshalb wird der Weinbau in den klein strukturierten Rieden von den Bauern meist im Neben- oder Zuerwerb betrieben.

Klimatisch zählt die Region im Jahresmittel zu den wärmsten in Österreich. Im Osten erstreckt sich die pannonische Tiefebene mit ihrem sommerlich trockenen und warmen Klima. An den Ausläufern des oststeirischen Hügellandes sind daher an den sonnigen Süd- und Südosthängen für den Weinbau optimale Bedingungen gegeben.

Auch die Bodenbeschaffenheit ist wesentlich für die Qualität der Rieden. Im Norden (rund um Rechnitz) herrschen Urgesteinsböden vor (mit vorwiegend Welschriesling und Grünem Veltliner), weiter im Süden hingegen schwere Lehmböden mit zum Teil hohem Eisengehalt (Eisenberg und Deutsch Schützen), die sich für Rotweine besonders gut eignen. (Blaufränkisch, Zweigelt, Blauburgunder).

Die Buschenschanken

picture

Das Charakteristikum von Buschenschanken ist, dass sie - zum Unterschied von ganzjährig betriebenen Heurigenrestaurants nur eine begrenzte Zeit (meist einige Wochen) im Jahr geöffnet haben und den Eigenbau vertreiben. Es lohnt sich daher, nach den Reisigbuschen bei den Wegweisern zu den einzelnen Betrieben Ausschau zu halten, oder einen Blick in den Buschenschank-Kalender des Südburgenlandes zu werfen. Dieser liegt in den Betrieben meist auf, Im Internet findet sich die aktuelle Version unter der Adresse www.suedburgenland.info

Im Buschenschank werden die typischen Weine der Region, Welschriesling und Blaufränkisch, ausgeschenkt, zur Stärkung gibt es dazu stets ein Angebot an diversen Fleischspeisen und Salaten, die man sich individuell zusammenstellen kann.

Neben den beiden südburgenländischen Hauptsorten findet man in den Buschenschanken auch Grünen Veltliner, Rheinriesling, Zweigelt, Blauburger sowie weniger verbreitete Sorten wie etwa den Muskat Ottonell. Es sind hier aber auch einige engagierte Uhudler-Produzenten zu finden, die den Weininteressierten dessen in den letzten Jahren stetig im Aufwind befindliche Sorten anbieten.